Pharaoameise

monomorium pharaonis

Vorkommen: Ganzjährig in beheizten Häusern und anderen dauerwarmen Bereichen wie Heizungs- und Warmwasserleitungen mit einer Temp. von 26 – 28 Grad . Die Nahrungsquellen bestehen aus eiweiß- oder zuckerhaltigen Substanzen.

Entwicklung: Eine Kolonie enthält eine größere Anzahl von Königinnen, welche im Nest befruchtet werden. Königinnen können bis zu 300 Tagen leben und legen in dieser Zeit ca. 300 Eier. Die Entwicklung vom Ei über Larve und Puppe bis zum Schlüpfen dauert ca. 40 Tage. Arbeiterinnen und Männchen leben nur einige Wochen.

Schadwirkung: Verbreitung von Krankheitskeimen in Krankenhäusern u.a. Gemeinschaftseinrichtungen.

Vorbeugung: Überprüfung der Lieferanten.

X